Website der Gemeinnützigen Hertie Stiftung
IN DIESEM NEWSLETTER 
Der Jahresbericht: Routine aus Meilensteinen
Hertie-Summit: Offen für alle
Neuroblog: Ein Blog für junge Menschen
Essaypreis: Demokratie und Wirtschaft beschrieben

› Bemerkenswert
 
Und jährlich grüßt das Murmeltier? Gerne.
Liebe Leserin, lieber Leser,

in unsicheren Zeiten hat es etwas Beruhigendes, wenn manche Routinen wiederkehren, manche Meilensteine jedes Jahr aufs Neue erreichte Ziele anzeigen. Der Jahresbericht der Hertie-Stiftung, der jetzt für 2020 vorliegt, gehört in diese Kategorie. In konzentrierter Form zeigt er, was auch im ersten Jahr der Pandemie in unserer Stiftung möglich war und möglich gemacht worden ist.

Man sieht diesem Bericht vielleicht nur auf den zweiten Blick an, wieviel Arbeit und auch Liebe in seinem Zustandekommen stecken, denn der erste Blick richtet sich auf die Vielzahl der beschriebenen Projekte und Initiativen – was so sein soll und natürlich Absicht ist, dennoch soll die redaktionelle Leistung meiner Kollegin Carmen Jacobi, die stets bescheiden im Hintergrund bleibt, an dieser Stelle erwähnt werden.

Wenn sie wie jedes Jahr im Herbst beginnt, die Ereignisse und Projekte des Jahres zusammenzutragen, das Werk im Winter erste Formen annimmt, das Layout abgestimmt und die Texte redigiert werden, ist man immer wieder erstaunt, was alles geschehen ist, wie viele Menschen daran beteiligt waren, wie groß das Engagement einmal mehr war. Die alljährlich wiederkehrende Frage, wo die Zeit so schnell hingegangen ist, findet eine Antwort.

Wo wir gerade beim Stichwort Engagement sind, habe ich eine ganz aktuelle Nachricht zu unserem MITWIRKEN-Programm. Der Crowdfunding-Wettbewerb endete am gestrigen Mittwoch und war ein voller Erfolg: Von 46 gestarteten Projekten haben 31 ihr Fundingziel erreicht und können in die Umsetzung gehen.
Sie erhielten von über 15.000 Unterstützerinnen und Unterstützern 519.792 Euro, die nun von der Hertie-Stiftung um weitere 200.000 Euro aufgestockt werden. Diese Gesamtsumme ist die höchste, die die Hertie-Stiftung bei ihren Crowdfunding-Initiativen erzielen konnte. Mein Glückwunsch an alle erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, mein Dank an alle Unterstützerinnen und Unterstützer und natürlich an das MITWIRKEN-Team der Hertie-Stiftung. 

Viel Freude bei der weiteren Lektüre wünscht
Ihr John-Philip Hammersen
Geschäftsführer 
 
 
GEPRÄGT VON DER PANDEMIE
Unser Jahresbericht 2020 ist veröffentlicht: Darin erhalten Sie einen hervorragenden Überblick über Zahlen, Fakten und Hintergründe zu unserem Wirken im vergangenen Jahr. Dominiert wurde 2020 natürlich durch die Pandemie-Situation. Doch konnte die Hertie-Stiftung sowohl finanziell gestärkt als auch inhaltlich geschärft aus diesem denkwürdigen Jahr heraustreten. Alle Details lesen Sie in der Onlineversion unseres Jahresberichts.
Zum Jahresbericht 2020
 
 
MEHR ALS ZUSAMMENLEBEN: ZUSAMMENHALTEN.
Welche Zukunft erwartet uns? Und wie können wir sie gemeinsam gestalten? Beim diesjährigen digitalen #HertieSummit am 3. und 4. Juni kann man in unzähligen Workshops, Vorträgen und Diskussionen die riesige Bandbreite an Themen und faszinierenden Menschen kennenlernen, die als Fellows der Hertie-Stiftung assoziiert sind und sich auf vielfältige Weise für ein besseres Zusammenleben engagieren. In diesem Jahr ist der #HertieSummit erstmals für alle Interessierten kostenlos und frei zugänglich.
Mehr erfahren und anmelden
 
 
NEUROWISSENSCHAFTEN GEBLOGGT
Mit dem neuen Science-Blog HIRN UND WEG haben wir ein digitales Vermittlungsformat in Kooperation mit dem Spektrum Verlag gestartet: Im Neuroblog schreiben vier junge Autorinnen und Autoren über wissenschaftliche Phänomene aus der Hirnforschung. Unterhaltsam und gut verständlich zielen die Inhalte auf wissenschaftlich interessierte Menschen zwischen 15 und 35 Jahren. Es zeigt sich nach den ersten Blogbeiträgen bereits ein reger Austausch innerhalb der Community.
Zum Neuroblog
 
 
WAS VERBINDET DEMOKRATIE UND WIRTSCHAFT?
In welchem Verhältnis stehen Demokratie und Wirtschaft? Nachdem die Stiftung ihre Aktivitäten zu diesem Themenkomplex im vergangenen Jahr weiter geschärft hat, schreiben wir in diesem Jahr zum zweiten Mal den Essaypreis für Demokratie und Wirtschaft aus. Gemeinsam mit der WirtschaftsWoche laden wir Menschen aus Journalismus, Wissenschaft, Think-Tanks, Unternehmen, Stiftungen, Verbänden, Gewerkschaften und NGOs dazu ein, Beiträge einzureichen.
Mehr Informationen
 
 
BEMERKENSWERT

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums unseres Hertie-Preises für Engagement und Selbsthilfe gibt es nun EINEN FILM, der den Preis, seine Genese und seine Wirksamkeit erklärt.

In Folge 5 unseres PODCAST BERUF:POLITIK sind die beiden Politik-Aussteiger Katja Suding und Stefan Liebich zu Gast. Elisabeth Niejahr fragt: Was kommt nach der Politik?

Anlässlich des Welt-Schlaganfall-Tages haben wir mit dem Neurowissenschaftler PROF. MATTHIAS ENDRES über Wege der Therapie gesprochen.

Jugend debattiert wird in diesem Jahr 20 Jahre alt und veranstaltet aktuell die vielbeachteten LANDESFINALE unter Pandemie-Bedingungen, in Hessen beispielsweise am 27. Mai.

Mit den HERTIE-HIGHLIGHTS haben wir ein Audioformat entwickelt, bei dem Sie sich ganz bequem die wichtigsten Neuigkeiten aus der Stiftung im Kurzformat anhören können.
facebook twitter youtube instagram linkedin

Gemeinnützige Hertie-Stiftung
Grüneburgweg 105
60323 Frankfurt
info@ghst.de | www.ghst.de